Zum Ende des Schuljahres stand ein Ausflug zur Reitsportanlage in Simmelsdorf auf dem Programm. Mit der Schnaittachtalbahn fuhren wir bis Simmelsdorf und pilgerten zur Reitsportanlage. Nach einer kurzen Begrüßung und der Einteilung in verschiedene Gruppen konnte endlich die Neugier der Kinder gestillt werden. Beim ersten Arbeitskreis gab es Wissenswertes zum Pferd. Was frisst das Pferd, wie wird das Zaumzeug angelegt, welche Sättel gibt es, wie werden die Hufe gepflegt und was sonst noch zur Pflege eines Pferdes gehört. In der Praxis wurden dann einige Pferde gekämmt, gestriegelt und wegen der großen Hitze abgespritzt. Im nächsten Arbeitskreis stand dann das Reiten auf dem Programm. Manche saßen wie Profis auf dem Pferd, einige mussten erst ihre Ängste überwinden und andere begnügten sich mit dem Spazierenführen eines Pferdes. Glaubt man den Kindern, so hat es allen einen riesigen Spaß gemacht. Zum Schluss gab es noch den "Gummistiefel-Weitwurf". Am Rande einer schattigen Pferdekoppel wurde die Technik des Werfens erarbeitet und der Wurf trainiert. Ganz schön gefährlich wurde es manchmal, da ab und zu auch mal auch ein Wurf nach hinten los ging. Nach und nach trafen ab 17.00 Uhr die Eltern auf der Reitanlage ein und bei gegrillten Bratwürsten und Krustenbraten, Getränken und Eis ging ein anstrengender, aber sehr schöner Nachmittag zu Ende.